Liebe Rehasportler,

da auch wir gezwungen sind, uns an die vorgegebenen Bestimmungen zu halten, ruht der Rehasport zunächst bis zum 20. April 2020. Eine Wiederaufnahme richtet sich danach, ob die Ausgangsbeschränkungen und das Verbot, Sport in Gruppen zu betreiben, weiterhin aufrechterhalten bleiben. Bitte halten Sie sich deshalb über die Medien auf dem Laufenden.

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen, Sie bleiben schön gesund.  

Was machen wir?

In kleinen Sportgruppen helfen wir Ihnen Freude an Bewegung zu finden, sowie Ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Immer mehr ältere Menschen möchten ihre Lebensqualität und Aktivität fördern, deswegen setzen wir ein besonderes Augenmerk auf den Rehasport für Senioren. Aber auch jüngeren Altersgruppen besonders Berufstätige im Schichtdienst soll der Zugang zum Rehasport durch unseren Verein erleichtert werden.

Das Ziel unseres Rehasports ist es mit Ausdauer-, Koordinations- und Krafttraining, Rückenschmerzen oder Gelenkschmerzen vor und nach dem Einsetzen von künstlichen Gelenken dauerhaft zu lindern.

Stärken Sie in Kursen mit verschiedenen Schwerpunkten außerdem Ihre Herz – Kreislauffunktion, sowie das körperliche und seelische Wohlbefinden durch regelmäßige Aktivität.

Rehasport ist vom Arzt verordnungspflichtig und wird von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Eine kostenpflichtige Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich, die kostenfreie Sondermitgliedschaft läuft mit Ablauf der Verordnung automatisch aus. Ein Gerätetraining ist laut Gesetz im Rehasport nicht enthalten. Über eine reguläre Mitgliedschaft besteht die günstige Möglichkeit der Nutzung der medizinischen Trainingsgeräte parallel zum Rehasport.


Anmeldung zum Rehasport: 03594/7173900